Inkometa-Award der SCM: Preisträger*innen ausgezeichnet

Die Preisträger*innen des Inkometa-Awards stehen fest! Auf der Inkometa-Gala wurden in den Kategorien Strategie, Kampagnen, Medien, Intranet & Digital Workplace sowie Internationale Interne Kommunikation 25 Preisträger*innen ausgezeichnet. Zudem haben die Zuschauer*innen beim Publikumspreis den Flughafen München zum Gewinner gewählt.

Gewinner*innen des Inkometa-Awards 2020 sind unter anderem Deutsche Bank & Postbank mit der besten Mitarbeiterzeitung, Rohde & Schwarz mit der besten Leadership Communication sowie Wintershall Dea mit der besten Einführungskommunikation in der internen Kommunikation. Weitere Preisträger*innen sind beispielsweise die DATEV mit dem besten Design im Bereich Mitarbeiterzeitschrift oder ZEISS mit dem besten Digital Workplace.

Alle Gewinner*innen beim Inkometa-Award 2020 können Sie der untenstehenden Auflistung entnehmen. Weitere Informationen zum Award finden Sie auch auf www.inkometa.de. Die Liste der Preisträger*innen können Sie auch auf https://interne-kommunikation.net/wp-content/uploads/2020/09/Gewinner_INKOMETA2020-1.pdf herunterladen.

Der diesjährige INKOMETA zog ganz eigene Herausforderungen mit sich. „Die Fachjury-Sitzungen in diesem Jahr waren natürlich eine große Herausforderung, weil sie mitten in die Zeit des Corona-bedingten Lockdowns fielen. Wir mussten sie daher rein virtuell abhalten und parallel mit der schwierigen wirtschaftlichen und privaten Situation (…) umgehen“, berichtet Lutz Hirsch, Geschäftsführer von HIRSCHTEC und Fachjuryleiter der Kategorie Intranet & Digital Workplace.

Der Inkometa-Award setzt sich zum Ziel, gelungene Arbeiten aus der internen Kommunikation zu präsentieren und zu prämieren. „Das Leitthema des diesjährigen Inkometa [ist] Mut. Nicht nur, weil wir alle über Mut geredet haben, weil wir alle in der Veränderung mutig sein mussten oder weil eine mutige Haltung in der Kommunikation generell so wichtig ist. Sondern vor allem, weil wir viele mutige Medien unter den Einreichungen gesehen haben“, sagt Carsten Rossi, Geschäftsführer von Kammann Rossi und Fachjuryleiter der Kategorie Medien. Auch in der Kategorie Kampagnen sah man Innovation. „Kein Unternehmen kann es sich heute leisten, dass Mitarbeiter nur Dienst nach Vorschrift machen. Kampagnen verfolgen deshalb immer häufiger das Ziel, die Mitarbeiter in ihrem Engagement für die Firma zu bestärken“, stellt Fachjuryleiter und Geschäftsführer von Signum Communications Dr. Udo Kessler heraus.

Zum Wettbewerb zugelassen waren Unternehmen, Organisationen und Agenturen aus dem deutschsprachigen Raum mit Projekten, die seit 2018 oder 2019 finalisiert oder konzeptioniert wurden. Im Rahmen eines zweistufigen Jury-Verfahrens werden die eingereichten Projekte bewertet. Jurypartner und Repräsentanten der einzelnen Kategorien sind HIRSCHTEC (Hamburg) für die Kategorie Intranet & Digital Workplace, Kammann Rossi (Köln) für die Kategorie Medien, Mindlab (Stuttgart) für die Kategorie Strategie und Signum Communications (Mannheim) für die Kategorie Kampagnen.

Initiatorin des Wettbewerbs ist die SCM – School for Communication and Management. Im Frühjahr 2021 werden in Köln erneut die besten Projekte aus der internen Kommunikation auf einer Gala ausgezeichnet. Die Ausschreibungsphase zur Teilnahme startet Ende dieses Jahres.

Weitere Informationen zum INKOMETA und die Registrierung für den INKOMETA-Award 2021 finden Sie hier: Gewinner*innen 2020 || Registrierung 2021

 

Alle Preisträger im Überblick:

 

KATEGORIE: STRATEGIE

Best of Class: HDI Systeme

Digitale Transformation: Envia Mitteldeutsche Energie

Leadership Communication: Rohde & Schwarz

Medienmix: Merck

Content-Strategie: Deutsche Bahn Fernverkehr durch Kammann Rossi

 

KATEGORIE: KAMPAGNEN

Best of Class: Deutsche Post DHL

Change Kommunikation: Wintershall Dea durch Navos – Public Dialogue Consultants

Einführungskommunikation: Umicore durch Delaware

Employee Engagement: Robert Bosch durch ACHTUNG!

Mediamix: Zurich Gruppe Deutschland

Kleine Idee – Große Wirkung: Klinikum Dortmund

 

KATEGORIE: MEDIEN

Best of Class: Drees & Sommer

Best of Content: Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen

Best of Design: DATEV durch Profilwerkstatt

Beste MAZ print: Deutsche Bank & Postbank durch Axel Springer Corporate Solutions

Beste e-MAZ: Drees & Sommer durch Contenance

Podcast: Audi

Film / Bewegtbild: Robert Bosch durch Oddity

Event: T-Systems Multimedia Solutions

 

KATEGORIE: INTRANET & DIGITAL WORKPLACE

Best of Class: RWE

Mobile Intranet / Mobile App: Heraeus Holding

Social Intranet: Festo durch NEOCOSMO

Digitale Transformation: Stadtwerke Wolfsburg und LSW Holding durch HIRSCHTEC

Digital Workplace: ZEISS

 

KATEGORIE: INTERNATIONALE INTERNE KOMMUNIKATION

Deutsche Post DHL

 

Vorheriger Artikel26. Fachtagung Interne Kommunikation am 12. November 2020 in Düsseldorf: Veränderung, Vielfalt, FührungNächster ArtikelPraxistage Interne Kommunikation 2.0 am 6. & 7. Oktober 2020 in Berlin