Feinschliff für die Videoproduktion

Inhalt / Termine

In der Kommunikationsarbeit muss das Thema Video heutzutage genauso mitgedacht werden, wie eine Pressemitteilung oder ein Post auf Social Media. Denn während die Aufmerksamkeitsspanne der Nutzer*innen stetig sinkt, schaffen es Videoformate wie keine anderen Medien, Menschen zu erreichen und Informationen zu vermitteln.

Werden solche Produktionen an professionelle Dienstleister vergeben, ist das Jahresbudget schneller ausgegeben, als es einem lieb ist. Doch das muss nicht sein. Mitarbeiter*innen aus Kommunikationsabteilungen sind nach kurzer Einarbeitung in der Lage, eigene Videoproduktionen selbst zu stemmen.

Dieser Workshoptag geht in die Tiefe. Er bezieht sich auf die Plattform-Unterschiede zwischen YouTube, Facebook und Instagram. Die Teilnehmer*innen lernen, wie man Bauchbinden erstellt, Untertitel hinzufügt und kleine Animationen in Adobe After Effects erstellt. Ein theoretischer Abschnitt informiert über YouTube-SEO und informiert darüber, wie Ihre Inhalte langfristig aufgerufen werden.

In mehreren Übungen können die Teilnehmer*innen praktisch arbeiten und erfahren, mit welchem Aufwand sich Ihre Kommunikation mit guten Videoinhalten unterstützen lässt.

Technikanforderungen:

Kamera: Digitale Spiegelreflexkamera, Digitalkamera oder Kompaktkamera

Computer: Notebook mit min. 4 GB Arbeitsspeicher und 25 GB freiem Speicher auf der Festplatte. Alle Teilnehmer*innen müssen selbstständig in der Lage sein, das Videomaterial von der Kamera auf den Computer zu übertragen.

Software: Adobe Premiere Pro und Adobe After Effects

Teilnehmerzahl 6 bis 12 Weiterempfehlen
* = zzgl. gesetzl. MwSt. Die Teilnahmegebühr beinhaltet ein gemeinsames Mittagessen und zwei Kaffeepausen pro Seminar, sowie Seminarunterlagen. Die Hotelübernachtung ist nicht im Preis mit inbegriffen.

Referent

Ablauf

Start Ende
09:00 17:00
  • Technische und konzeptionelle Besonderheiten für Videos auf YouTube, Instagram und Facebook
  • Übung: Schnitt von Videos für YouTube (16:9), Instagram Stories (9:16) und Facebook (4:5)
  • Bauchbinden, Logoanimationen und Untertitel anlegen
  • Übung: Anlegen von Bauchbinden, Logoanimationen und Untertiteln
  • Animationsvorlagen mit Adobe After Effects bearbeiten
  • Übung: Animationsvorlagen mit Adobe After Effects
  • Erstellung von technischen Untertiteln zum Upload auf YouTube und Facebook
  • Erstellung von aussagekräftigen Thumbnails
  • YouTube-SEO
  • Videoupload auf YouTube, Facebook und Instagram

Methode / Ziele

Der Workshop ist sehr praxisbezogen. Nach kurzen theoretischen Inhaltselementen kommen die Teilnehmer*innen selbst zum Zug und können das neue Wissen direkt anwenden und Fragen stellen.

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen aus Marketing- und Kommunikationsabteilungen, aus Kommunikationsagenturen, Verlagen, Start-ups und Ein-Mann/Frau-Unternehmen, die mit geringem Kostenaufwand hochwertige Videos produzieren wollen

Hinweis

Für dieses Seminar benötigen die Teilnehmer*innen eine Digitale Spiegelreflexkamera, Digitalkamera oder Kompaktkamera und idealerweise ein Notebook mit min. 4 GB Arbeitsspeicher und 25 GB freiem Speicher auf der Festplatte sowie Adobe Premiere Pro (nur für Tag 3: Adobe After Effects).

Teilnehmer*innen müssen selbstständig in der Lage sein, das Videomaterial von der Kamera auf den Computer zu übertragen.

Persönliche Beratung

Friederike Berndt

friederike.berndt@scmonline.de

Das könnte Sie auch interessieren

19. - 20. November 2020

Videos mit dem Smartphone für PR und Marketing Berlin