Online-Workshop: Das große Intranet-Planspiel. Intranet-Projekt erleben, Stakeholder*innen gewinnen, Widerstände überwinden

26. November - 04. Dezember 2020

Online-Seminar

925,00 €*

Anmelden

Der Clou

Zur Vorbereitung von Intranet-Projekten kann man viele Bücher lesen und Webinare besuchen – eigene Erfahrungen, die man ebenfalls braucht, lassen sich so jedoch nicht machen. Anders ausgedrückt: Zum Schwimmen muss man ins Wasser. Dieses Planspiel eröffnet im Vorfeld realer Intranet-Projekte die Möglichkeit, persönliche Erfahrungen zu sammeln und eigene Expertise aufzubauen.

Die Methode

Planspiele ermöglichen es, in einem geschützten Rahmen Konflikte zu lösen, Chancen zu ergreifen, Kompetenzen zu erwerben und einzusetzen – Fähigkeiten also, die man im realen Arbeitsleben ständig braucht. Daher werden Planspiele in der Politik (in sog. War Games) wie im Unternehmensalltag sowohl zur Entwicklung von Zukunftsszenarien als auch zur Weiterbildung eingesetzt.

  • Hier ist das Handeln ein Probehandeln, denn das Planspiel schafft eine zweite Realität. Es ist ein Spiel ohne Verlierer*innen, in dessen Zentrum das gemeinsame Handeln, die Interaktion unter Profis steht.
  • Die Rollen sind bewusst überzeichnet, die Konflikte fokussiert, die Chancen erstaunlich – kurzum: Hier verbindet sich Lernen mit Interaktionsdynamik.
  • Dabei ist weder das Schauspiel noch das psychologische Rollenspiel gemeint. Es geht um reale Erfahrungen der Arbeitswelt in einem fiktiven Unternehmen. Die Teilnehmenden können sozusagen Erfahrungen auf Vorrat machen, auf die sie dann später im realen Arbeitsalltag zurückgreifen können.

Die Herausforderung

Es kann zum Verzweifeln sein: Eigentlich möchte man sich im Unternehmen endlich digital vernetzen und Informationen einfacher teilen. Doch dann zieht sich die Anschaffung einer Intranet-Software ewig hin. Es ist kein ausreichendes Budget vorhanden, die Betriebsrätin ist eher „Über-Beschützerin“ als Unterstützerin, der Datenschutz-Verantwortliche zählt so viele Gefahren für das Unternehmen auf, dass der Kommunikationschefin bald die Lust vergeht, das Projekt zu verantworten. Und die Geschäftsführung hat gerade wirklich Wichtigeres zu tun.

Wie würden Intranet-Projekte laufen, wenn man die vielen längst bekannten Reibungspunkte noch verstärkt? Richtig! Es käme zu außergewöhnlichen Lösungen, Lerneffekten, Spaß und Humor – und in der Folge zu kreativeren und für alle Beteiligten besseren Einführungsprojekten. Auf genau solche Möglichkeiten zielt dieses Planspiel ab.

Die Idee

An vier halben Spieltagen erhalten die Teilnehmenden die notwendigen fachlichen und technischen Inputs, um Social-Intranet- bzw. Digital-Workplace-Projekte erfolgreich zu starten. Ihre bisherige Berufserfahrung und ihr Wissen nutzen sie nun, um in einem fiktiven Unternehmen in festgelegten Rollen die Hürden des Projekts zu nehmen.

Sie müssen…

  • Widersprüche klären,
  • sich gegen scheinbare Kontrahent*innen durchsetzen,
  • Allianzen schließen,
  • auf vielfältige Weise Kommunikation gestalten und
  • gemeinsam Schritt für Schritt das Finale erreichen: die Präsentation vor der Geschäftsführung, die dann eine Entscheidung über Projekt und Budget fällen muss.

Das Planspiel greift typische Herausforderungen von Organisationen bei der Einführung eines Social Intranet auf und macht eine Geschichte daraus, in der Rollenkonflikte vorprogrammiert sind. In der Interaktion lernen Teilnehmende, dass Reibung Kreativität freisetzt – denn die ist gewünscht im Planspiel. Und: Sie erleben, dass ein Social Intranet ein gutes Medium ist, um gemeinschaftlich Lösungen zu finden und Chancen zu nutzen.

Online-Planspiel Weiterempfehlen
* = zzgl. gesetzl. MwSt.

Referent*innen

Steffi Gröscho

Spielleitung Online-Planspiel

Mehr

Steffi Gröscho ist seit 2012 Umsetzungsbegleiterin für die Themen Digital Workplace, Social Intranet, digitale Transformation, New Work, modernes Wissensmanagement und Lernen. So unterstützte sie mit ihrer Agentur perlrot. zahlreiche Kunden wie z. B. die REWE Markt GmbH, die Adolf Würth GmbH, die ifm electronic GmbH, das Luzerner Kantonsspital oder die AWO Unterfranken bei deren Plattform-Einführungen. Sie ist Autorin des Buches „Willkommen in der neuen Arbeitswelt. So erwecken Sie ein Social Intranet zum Leben“.

Dr. Andreas Galling-Stiehler

Spielleitung Online-Planspiel

Mehr

Dr. Andreas Galling-Stiehler ist Partner am Institut für Auftragskommunikation und unterrichtet an der Universität der Künste Berlin im Studiengang Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation. Er verfügt über eine breite Erfahrung in der politischen Kommunikation, in Public Relations und der Unternehmenskommunikation. Seit 15 Jahren konzipiert er Planspiele und führt sie mit Studierenden sowie mit Profis aus Unternehmen und Institutionen durch.

Stefana Körner

Projektverantwortliche mit Praxiserfahrung

Mehr

Stefana Körner ist Mitarbeiterin der Kommunikationsabteilung und Intranet-Verantwortliche bei der AWO Unterfranken. Dort startete sie 2019 das Projekt Intranet-Einführung, das im Herbst 2020 kurz vor dem Launch steht. Deshalb sind ihre Erfahrungen zur Anforderungsaufnahme, zur Software-Auswahl und zu den Stakeholder-Verhandlungen noch ganz frisch. Sie plaudert beim Planspiel gern aus dem Nähkästchen.

Felix Jackmann

IT-Dienstleister

Mehr

Felix Jackmann ist Geschäftsführer der empulse GmbH und seit über 13 Jahren strategischer und technischer Berater im Bereich Enterprise-Portal-Technologien. Seit 2007 liefert der IT-Dienstleister maßgeschneiderte Lösungen in den Bereichen Digital Workplace, Intranet/Portale und digitale Prozesse. Zu den langjährigen Kunden von empulse zählen so renommierte Unternehmen wie die Deutsche Post DHL, der TÜV Rheinland und die Lufthansa. Im Planspiel berät er zu allen IT-Themen.

 

Yann Sparfel

Software-Anbieter

Mehr

Yann Sparfel ist Partner Manager bei der COYO GmbH und bringt damit die Rolle eines Software-Herstellers in den Spielverlauf ein. In den vergangenen Jahren hat sich COYO vom Start-up zu einem führenden Unternehmen im Intranet-Software-Markt entwickelt und wird bereits von mehr als einer Million Usern genutzt. COYO gibt Unternehmen wie der Deutschen Bahn, Ritter Sport und Ricola eine digitale Heimat – und ebenso den Teilnehmern des Planspiels.

Dr. Sybe Rispens

Datenschutz-Experte

Mehr

Dr. Sybe Rispens ist zertifizierter ISO-27001-Informationssicherheitsexperte und Leiter der globalen IT-Security bei einer internationalen Bank. Er ist gern gebuchter Redner zu technischen und organisatorischen Maßnahmen zur DSGVO. Im Planspiel berät er die Teilnehmenden zum Thema Datenschutz bei Plattform-Einführungen.

Detlev Koops

Betriebsrat mit Projekterfahrung

Mehr

Detlev Koops ist mit 30 Jahren Betriebszugehörigkeit bei der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. ein „alter Hase“ und dennoch offen für neue Ideen. Als stellvertretender Vorsitzender der Gesamtmitarbeitervertretung gehörte er zum Kernteam bei der Einführung des Intranets „4juh“. Mit seiner modernen Sicht auf Plattform-Einführungen bringt er auch frischen Wind in das Planspiel.

Prof. Dr. Peter Wedde

Experte zu kollektivrechtlichen Fragen aus Sicht der Betriebsräte

Mehr

Prof. Dr. Peter Wedde unterstützt das Planspiel als Experte zu kollektivrechtlichen Fragen aus Sicht der Betriebsräte. Er lehrt an der Frankfurt University of Applied Sciences und ist wissenschaftlicher Leiter der Beratungsgesellschaft d+a consulting GbR in Wiesbaden. Er ist Spezialist für kollektives Arbeitsrecht und Technologieberatung sowie Mitglied des Beirats Beschäftigtendatenschutz beim Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung in Berlin.

Philipp Bahrt

SCM
Chefredakteur BEYOND

Mehr

Philipp Bahrt verantwortet bei der SCM – School for Communication and Management in Berlin den Themenbereich Interne Kommunikation. Er ist Chefredakteur des Fachmagazins „BEYOND“ und arbeitet im Rahmen von Vorträgen, Fachbeiträgen und Studien zu verschiedenen Themen rund um die digitale Transformation und ihre Bedeutung für die organisationsinterne Zusammenarbeit. Der studierte Diplom-Volkswirt interessiert sich besonders für die Schnittstellen von effizienten Organisationsstrukturen und wertschätzender, einbeziehender Kommunikation.

Themen & Ablauf

Start Ende
Tag 1 13:00 17:00
Tag 2 09:00 13:00
Tag 3 13:00 17:00
Tag 4 09:00 13:00

Tag 1 | 26. November, 13 – 17 Uhr:

  • Potenziale von Planspielen, Rahmenbedingungen, Rollen, Spiel- und Unternehmensstory, Spielregeln
  • Software
  • Pro und Contra zum Intranet
  • Rollen und Standpunkte der Stakeholder im Spiel
  • Projektziele und Unternehmensziele
  • Barrieren und Chancen

Tag 2 | 27. November, 9 – 13 Uhr:

  • Intranet-Zielgruppen und Nutzerbedürfnisse, Anwendungsfälle
  • Dienstleisterauswahl
  • Stakeholder-Analyse
  • Wandel und Transformation

Tag 3 | 3. Dezember, 13 – 17 Uhr:

  • Betriebsrats-, Personalrats- und Datenschutzvorgaben
  • Software-Auswahlprozess
  • Grober Projekt-Fahrplan

Tag 4 | 4. Dezember, 9 – 13 Uhr:

  • Präsentation vor der Geschäftsführung
  • Fuck-up-Lunch und Meta-Sicht

Ihr Vorteil

  • Sie lernen spielerisch den Projektverlauf von der ersten Intranet-Idee über den Software-Auswahlprozess bis zum Vorliegen des unterschriebenen Projektvertrags inkl. Software-Auswahl kennen
  • Sie erhalten Factsheets zu Fachfragen, ein Fachbuch („Willkommen in der neuen Arbeitswelt. So erwecken Sie ein Social Intranet zum Leben“) und erstellen selbst Materialien, die sie in eigenen Projekten einsetzen können
  • Sie nutzen selbst eine Plattform und erfahren, wie transparent, effizient und schnell Kommunikation über ein Social Intranet funktionieren kann
  • Sie verstehen die verschiedenen Stakeholder-Gruppen und ihre Interessen besser, indem sie in deren Rollen schlüpfen
  • Sie können ihr Präsentations-, Konfliktlösungs- und Verhandlungsgeschick unter Beweis stellen und sich für Herausforderungen im eigenen Intranet-Projekt wappnen
  • Sie vernetzen sich mit anderen Projektverantwortlichen und Expert*innen für Social Intranet und profitieren von deren Wissen – auch zur Gesetzeslage

Zielgruppe

Das Planspiel richtet sich an Interessierte verschiedener Unternehmen und Institutionen, die die Einführung eines Social Intranet/Digital Workplace vorbereiten möchten, insbesondere auch Verantwortliche aus den Bereichen Kommunikation, HR, Betriebs- oder Personalrat, Datenschutz und Management.

Preise

  • Vollpreis: 990 €
  • Frühbucherpreis bis zum 20. August: 925 €
  • Ab 2 Teilnehmer*innen aus einer Organisation: 891 € pro Person

Im Preis enthalten:

  • 16 Stunden Workshop, verteilt auf vier Tage
  • 4 Planspiel-Sessions
  • 5 Expert*innen-Meetings
  • Individuelles  Online-Coaching
  • Austausch und Vernetzung mit Spielleitung und Teilnehmenden in einer Online-Community
  • Umfangreiches Begleitmaterial mit hilfreichen Tipps und Vorlagen
  • Freier Zugang zur Planspiel-Software zwei Wochen vor dem Planspiel-Workshop bis vier Wochen danach
  • Ein Überraschungspaket, in dem auch ein Fachbuch enthalten ist
  • Teilnahme-Zertifikat

 

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Störungsfreier Raum
  • Sehr gute Internet-Verbindung
  • PC, Headset/Mikro, Smartphone
  • Zeit zur Vor- und Nachbereitung

Persönliche Beratung

SCM Hanna Eiermann

Hanna Eiermann

hanna.eiermann@scmonline.de

Das könnte Sie auch interessieren

17. September - 28. November 2020

Intensivkurs Interne Kommunikation Frankfurt am Main

17. August 2020

Video-Kurs: Interne Kommunikation – Grundlagen, Strategien und Medien Video-on-Demand