Was sind die Content Trends 2020?

Das Jahr 2020 ist bereits in vollem Gange. Aber was sind eigentlich die Content Trends dieses Jahr? Wir haben mit verschiedenen Content-Marketing-Expert*innen bei den Praxistagen Content Marketing gesprochen und spannende Tendenzen bekommen.

 

Maria Broberg, Managing Director strg.
Für Unternehmen bleibt es auch 2020 eine Herausforderung, mit ihrem Content aufzufallen und die Zielgruppe zu erreichen. Emotionale Nähe und berührender Content wird eine noch wichtigere Rolle spielen – gerade in der nüchternen Daten-Debatte. Marken werden verstärkt darauf setzen müssen, ein glaubhaftes Gesicht zu bekommen, und der Einsatz authentischer Multiplikatoren, die für Unternehmen und Marken sprechen, wird wachsen.“

 



Ilka Beck, Senior Communication Consultant Sparkassen-Finanzportal

Zu den Content Trends 2020 gehören für mich ganz klar das Thema Voice und damit verbunden auch weiterhin Podcasts. Ein weiterer Trend ist für mich Haltung. Wir merken immer mehr, dass die Leute darauf achten, wie sich Unternehmen in Bezug auf gesellschaftsrelevante Themen positionieren – vor allem vor dem Hintergrund der verschiedenen Strömungen, die aktuell in Deutschland zu beobachten sind. Der dritte Trend ist für mich nach wie vor Bewegtbild. Auch wenn es kein neues Thema ist, können wir damit auf Kanälen einen Uplift generieren, auf denen uns organische Reichweiten in der Vergangenheit weggebrochen sind. Auch die Entwicklung von YouTube zur zweitgrößten Suchmaschine nach Google ist vor diesem Hintergrund zu nennen.“

 


 

Jan Brakebusch, Online Marketing Experte und Berater | CMO & Partner bei Verklickern.de
„Ich würde sagen, für jeden, der sehr stark mit SEO arbeitet, wird es definitiv Video werden. Denn die Suchergebnisse verändern sich immer mehr dorthin. Videos können einfach schneller konsumiert werden. Wenn ich gerade im Fitness-Studio bin und wissen will, wie die korrekte Ausführung vom Bankdrücken funktioniert, dann lese ich mir keinen Artikel mit lateinischen Begriffen durch. Ich schaue mir vielmehr ein 30-sekündiges Video an. Auch in den Suchergebnissen merkt man ganz stark, dass Videos immer mehr Platz einnehmen, durch Featured Snippets bzw. das Video-Carousel. Wenn ich nicht auf YouTube bin, dann ist es jemand anderes und plötzlich bin ich nicht mehr auf Platz 1 der Google-Suchergebnisse, sondern vor mir sind Videos, Fragen, Bilder und vielleicht sogar noch der Textblock auf Position 0. Das heißt, meine Platz 1 Optimierung ist visuell gar nicht mehr sichtbar und im Worst Case von der Anordnung her auf Position 5. In den meisten Fällen auf Position 2 oder 3. Davon abgesehen wird auch der Fokus auf einen Kanal wichtiger. Nicht die Verwertung von Content für alle Kanäle, sondern die Betrachtung der Content-Strategie pro Kanal, pro User, ist das was in Zukunft wirklich zählt. Aber ich glaube tatsächlich, der größte Content Trend 2020 dürfte gutes und nachhaltiges Video-Marketing sein.“

 


Michael Harder, Abteilungsleiter CMS comdirect bank

„Aus SEO-Sicht wird die Optimierung auf Voice Search immer wichtiger –z.B. durch Einbindung von Longtail und W-Fragen.“

 

 


Carsten Rossi, Geschäftsführer Kammann Rossi

Bei den technischen Trends werden wir immer noch die gleichen wie auch 2019 haben: Sehr viele neue Medien und die Themen Messenger, VR und AR werden immer wichtiger. Ich würde sagen, wir müssen mehr an die Leute rangehen, mehr ins Leben der Menschen eintauchen: Durch Messenger bin ich zum Beispiel ständig präsent und durch VR kann ich physische Gefühle stärker auslösen.

Inhaltlich gesehen hat sich das Thema Haltung & Brand Purpose als richtiger Longseller herausgestellt. Das Thema Haltung ging vor ca. 2 Jahren los, wird aber jetzt gerade erst einmal wirklich intensiv diskutiert. Das heißt, zum Content Marketing gehört eine Haltung. Aber zu definieren, was das genau bedeutet, das ist das große Thema für nächstes Jahr.“

 

 

Unser Veranstaltungstipp:
Mehrmals im Jahr finden unsere Praxistage Content Marketing an unterschiedlichen Standorten statt. Kommunikator*innen aus verschiedenen Unternehmen geben Ihnen in Vorträgen Einblicke in ihre Arbeit. In Workshops vertiefen Sie Ihr Wissen zu Themen wie Content-Marketing-Strategie, Content-Formate, SEO, Content-Creation, Storytelling und vielen weiteren.

 

Autorin

  • Désirée Böhm

    SCM
    Programmmanagerin & Redakteurin

    Mehr

    Désirée Böhm arbeitet bei der SCM – School for Communication and Management als Redakteurin zu verschiedenen Themen rund um die interne und externe Kommunikation. Zudem betreut Sie das internationale Themengebiet Interne Kommunikation und organisiert verschiedene Veranstaltungen.
    Sie studierte hispanoamerikanische Literaturwissenschaften und Germanistik.

Vorheriger ArtikelLatente Chancen – die Bedeutung von Netzwerken für Unternehmen und die interne KommunikationNächster ArtikelWie Social Media die PR verändern